Großer Stern des Sports

 in Bronze für die Trierer Kanu Fahrer

„Wir sitzen alle in einem Boot“ unter diesem Motto haben sich die Trierer Kanu Fahrer bei den Sternen des Sports beworben und gewonnen.
Großer Stern des Sports in Bronze für die Trierer Kanu FahrerSterne

Das ist nicht nur eine Redensart, es paddeln Menschen mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam. Zusammen mit drei Förderschulen für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung (Levana-Schule Schweich, Porta-Nigra-Schule Trier, Treverer-Schule Trier), den Unified Partnern des Dietrich-Bonhoeffer-Gymansiums-Schweich und der Grundschule Schweich werden Aktionen gestartet, wie ein mehrtägiges Trainingslager auf dem Biersdorfer Stausee und Trainingstage auf der Mosel zur Vorbereitung auf die Teilnahme bei Special Olympics. Bei der diesjährigen Teilnahme der Kanufahrer an „Let‘s clean up europe“ wurde mit Unterstützung der Förderschulen das Moselufer von Land und vom Boot aus gesäubert.

Der Schulsport wurde einigen der jungen Leute schnell zu wenig und sie sind zusätzlich Mitglied im Kanu-Verein geworden. Sie nehmen am regulären Training teil und sind im Verein gut integriert. Nach Abschluss der Schulzeit gab es für zwei Kanufahrer kein Angebot zur Teilnahme an Special Olympics. Doch sie wollten gerne weitermachen, deshalb haben die Trierer Kanufahrer eine eigene Gruppe angemeldet, die in diesem Jahr erfolgreich in Speyer teilgenommen hat und für Special Olympics in Hannover 2016 sind sie auch schon am trainieren. Mit dem Preisgeld des jetzt gewonnen Stern des Sports ist auch die finanzielle Seite abgesichert.

Für die Vereinsmitglieder ist der Umgang mit den beeinträchtigten Kollegen inzwischen ganz selbstverständlich und so manches „Rauhbein“ wird ganz umsichtig beim gemeinsamen Training. Hier sitzen wirklich alle in einem Boot.

 

 

 

Comments are closed.