Bei den Deutschen Meisterschaften auf der Saalach in Lofer (Österreich) konnten die Trierer Kanufahrer ihre Klasse wieder einmal unter Beweis stellen.

Einen besonderen Erfolg erreichte der Master-A-Fahrer (Ü30-Herren) Martin Volger. Er schaffte den Sprung auf das Treppchen und sicherte sich die Bronze-Medaille. Die Erfolgsserie Voglers setzte sich fort und er konnte in der kürzeren Sprint-Disziplin ebenfalls den dritten Platz schaffen. Auch im Nachwuchs zeigte sich die Mannschaft unter Trainer Jan Starzinsky stark: Paul Kindler fuhr in der Altersklasse „Jugend“ auf den 18. Platz; im Sprint schaffte er sogar den 16. Platz. Peter Schumacher belegte in seinem ersten Jahr in der Herrenklasse den achten Platz, auf der Sprint-Distanz erreichte er ebenso erfolgreich den elften Platz. Auch neu bei den Herren ist Sebastian Romberg, der im Sprint dicht auf den Fersen Schumachers blieb und den zwölften Platz belegte. Nicht ganz so gut verlief es auf der Klassik-Strecke, wo er auf Rang 25 landete.

Das TKF-Team errang mit einem Master-Fahrer und zwei Herren-Neulingen auf der Klassik-Distanz den sechsten und auf der Sprint-Distanz den fünften Platz.

Zeitungsartikel aus dem Trierer Wochenspiegel vom 18.08.2010

Comments are closed.