Am vergangenen Wochenende fand in Birkenfeld im Schwarzwald,  auf der gut eingeschenkten Enz, das letzte aus vier Qualifikationsrennen für die Kanu-Wildwasser-Europameisterschaft statt.

Peter Schumacher startete als Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft in der Herren-Leistungsklasse für den Verein der Trierer Kanufahrer und gewann überlegen das Rennen. Der Zweitplatzierte kam über 8 Sekunden später ins Ziel.

Im international stark besetzen Feld mit  Fahrern aus Österreich,  Deutschland und der Schweiz zeigte er eine herausragende Leistung und qualifizierte sich für die Europa-Meisterschaft in Slowenien.

Die EM wird auf der Soca, dem schönsten Wildfluss der Alpen, auf schwerem Wildwasser ausgetragen.

Zuvor hatte Schumacher  an Qualifikationsrennen in Monschau, Tittling (Bayerischer Wald) und auf der Europameisterschaftsstrecke teilgenommen.

Seine guten Ergebnisse bei den Rennen sicherten ihm letztlich die Teilnahme an der EM.

Der Wildwasser-Junioren-Vizeweltmeister und TV-Nachwuchsportler des Jahres 2009 hat dadurch den Anschluss zur Weltspitze bei den Herren geschafft.

 In der Vergangenheit hat das Deutsche Team im internationalen Vergleich sehr gut abgeschnitten,  dies lässt auch auf Edelmetall für Schumacher hoffen.

Zur Zeit trainiert er täglich mehrmals auf Sauer und Mosel und bereitet sich damit intensiv mit seinem Trainer Jan Starszynski auf die Wettkämpfe in Slowenien vor.

Am 4. Mai geht es mit dem Team des Deutschen Kanu-Verbands an die Soca.

Vom 9. bis 12. Mai finden dann die Rennen statt.

Informationen und Ergebnisse unter Kanu-Wildwasser.de

Bildschirmfoto 2013-04-20 um 15.30.38

Comments are closed.