Am vergangenen Wochenende fanden, neben dem Oktoberfest in München, das Wildwasserrennen auf dem Münchener Wildwasserkanal und der Isarmarathon statt.

Unser TKF-Rennsportteam, bestehend aus Sebastian Romberg, Christin Willert, Peter Schumacher und für den Marathon startend, Alfred Schumacher wurden wie jedes Jahr bestens bei der TG-München untergebracht.

 

Bildschirmfoto 2013-10-01 um 22.00.47

Sebastian

Samstags standen die Sprint-und Klassikrennen an. Hier erreichte Peter Schumacher im Sprintrennen, welches gleichzeitig auch ein nationales Ranglistenrennen war, unter den Augen von Bundestrainer Gregor Simon, den 1. Platz.  Sebastian Romberg fuhr auf einen sehr guten siebten Platz, noch vor Sylvan Wyss, einem Schweizer Nationalfahrer. Christin erreichte in der Damen Leistungsklasse den achten  Platz.

Nachmittags standen die Klassikrennen an. Eine Besonderheit bei dem Klassikrennen in München ist, dass dieses ein Massenstartrennen ist und nicht wie sonst, mit einem Abstand von 30 Sekunden gestartet wird. Nach einem sehr guten Start erreichte Peter mit einer Fahrzeit von 11:21,91 Minuten die Silbermedaille hinter Andreas Heilinger aus Köln. Sebastian fuhr auf Platz zwölf. Christin paddelte in der Damen-Leistungsklasse auf Platz fünf.

Bildschirmfoto 2013-10-01 um 22.01.14

Peter

Sonntags stand das Marathonrennen auf der gut eingeschenkten Isar an. Start war in Bad Tölz und Ziel nach 23 km in Wolfratshausen unter der Straßenbrücke. Der Isar-Marathon wird von vielen Startern als erste Prüfung für den im November stattfindenden Ardeche-Marathon in Südfrankreich gesehen. Sebastian und Peter fuhren im Zweier-Kajak und wurden in einer Zeit von 1:08:58  Zweite in der Gesamtwertung. Christin ist im Kajak-Einer gestartet und fuhr in einer Zeit 1:27:18 in ihrer Altersklasse auf Platz 1. Alfred Schumacher, einer der ältesten Teilnehmer, fuhr auf den 43. Platz.

Nächstes Wochenende startet das Team der TKF in Luxembourg auf der Alzette. Sebastian und Peter bereiten sich außerdem intensiv auf den Ardeche-Marathon vor. In diesem Jahr wollen Sie an der Spitze angreifen und eine gute Platzierung erreichen. Der Ardeche-Marathon ist eines der größten Paddel-Events weltweit mit nahezu 2000 Teilnehmern. Die anspruchsvolle Strecke führt durch die wilde Ardeche-Schlucht und lockt Paddler aus der ganzen Welt im Spätherbst nach Südfrankreich.

Bildschirmfoto 2013-10-01 um 22.00.11

Christin

Comments are closed.