Vereinsfest 60 Jahre TKF

60 Jahre Trierer Kanufahrer 1948 e.V.

Ein voller Erfolg war das Jubiläumsfest am 30. August 2008. Bei bestem Wetter und sommerlichen Temperaturen kamen über hundert Interessierte, die einmal probehalber in einem Kajak ein paar Runden auf der Mosel drehen wollten.

Dieses kostenlose Schnupperpaddeln begann um 13.00 Uhr und setzte sich zu unserer Überraschung bis zum Abend fort. Unter der Anleitung erfahrener TKF-Kanuten konnten Einerboote, Zweierboote und ein historisches Zweier-Faltboot von Klepper probiert werden.

Ebenfalls ab 13 Uhr gab es Kaffee und Kuchen im historischen Bootshaus und auf der Terrasse.

Offiziell und feierlich wurde es um 15 Uhr: Der erste Vorsitzende Karl-Alois Romberg begrüßte die zahlreichen Vereinsmitglieder und Gäste. Sportbürgermeister Bernarding gratulierte zum Jubiläum und betonte den Eifer und die Leistungen des Vereins. Den Sportbetrieb in Schwung zu halten und das historische Bootshaus zu erhalten erfordere viel Mühe und Idealismus: “Die Trierer Kanufahrer sind ein Stück Trierer Lebensqualität”.

Es folgte die Bootstaufe von drei neuen Vereinsbooten:

  • Einer KYLL (Taufpatin Gudrun Jünker)
  • Einer RUWER (Taufpate Kurt Moritz)
  • Zweier KARL MARX (Taufpaten Sebastian Romberg und Peter Schumacher)
  • Pfarrer Joachim Waldorf von St. Paulin hielt dazu einen kleinen Wortgottesdienst und segnete sowohl die drei neuen Vereinsboote als auch eine Reihe anderer neuer Kajaks.

Der Präsident des Kanuverbands Rheinland, der Trierer Michael Weber, ehrte dann die beiden erfolgreichen TKF-Kanuten Sebastian Romberg und Peter Schumacher und eröffnete anschließend die neue DKV-Kanustation Trier. (-> Infos zur Kanustation)

Lockerer ging es dann ab 16.00 Uhr zu: Auf der Mosel begannen Schülerspiele für TKF-Kinder, die Jazzband des FWG Trier legte los (-> Hörprobe: Original_Dixieland_One-Step) und ein gemütliches Grillfest rund um das Bootshaus begann. Dazu wurden in loser Folge Wildwasserfilme aus dem Jahr 2008 mit Trierer Kanuten gezeigt. Eine Beamer-Diashow zeigte Impressionen aus dem Vereinsleben. Eine kleine Bootsausstellung und Schautafeln informierten zum Trierer Kanusport.

Die letzten Kanuten des “harten Kerns” pumpten gegen halb vier Uhr nachts ihre Luftmatratzen auf und machten sich nach einer kurzen Nacht ans Aufräumen.

Die Kanustation übrigens ging sofort in Betrieb: Bereits am Tag darauf stellte ein Ehepaar aus Thüringen sein Zelt auf.


Bilder vom Vereinsfest:


Der neue Fahnenmast

Schnupperpaddeln

Trierer Domkantor in Action

Großer Betrieb auf der Mosel

Lehrmeister Alfred

Zuschauerinnen am Ufer

Tribühnenplätze

von links nach rechts: 1. Vorsitzender Romberg, Pfarrer Waldorf, Bürgermeister Bernarding und KVR-Präsident Weber

Ansprache; von links nach rechts: 1. Vorsitzender Romberg, Pfarrer Waldorf, Bürgermeister Bernarding und KVR-Präsident Weber

Segnung der Boote

Bootstaufe

Bei der Bootstaufe

Ehrung

Einweihung der neuen Kanustation

über das Vereinsleben

Bootsaustellung

Die Jazzband des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums

Die Jazzband des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums

Die Geburtstagstorte

Bierstand

Kanu-Kino


Comments are closed.