Schwimmabzeichen und Baderegeln

Kanufahren ist ein Wassersport.  Die wichtigste Voraussetzung ist daher der sichere Umgang mit dem „Nassen Element“. TKF-Kanuten müssen mindestens das Schwimmabzeichen Bronze (Freischwimmer) vorweisen (Bei Kindern und Jugendlichen bitten wir deshalb, eine Kopie des Ausweises dem Mitgliedsantrag beizufügen).

Das Deutsche Jugendschwimmabzeichen – Bronze (Freischwimmer) beinhaltet:

  • Sprung vom Beckenrand und mindestens 200m Schwimmen in höchstens 15 Minuten
  • Einmal ca. 2m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
  • Sprung aus 1m Höhe oder Startsprung

Außerdem ist natürlich die Kenntnis der Baderegeln wichtig:

  • Mache dich mit den Regeln zur Selbsthilfe im Wasser für unerwartete Situationen vertraut (Krampf, Strudel, Strömung usw.)!
  • Niemals mit vollem oder ganzen leerem Magen schwimmen!
  • Kühle dich ab, ehe du ins Wasser gehst und verlasse das Wasser sofort, wenn du frierst!
  • Als Nichtschwimmer nur bis zur Brust ins Wasser gehen!
  • Nur springen, wenn das Wasser unter dir tief genug und frei ist!
  • Unbekannte Ufer bergen Gefahren!
  • Meide sumpfige und pflanzendurchwachsene Gewässer!
  • Schiffahrtswege, Buhnen, Schleusen, Brückenpfeiler und Wehre sind keine Schwimm- und Badezonen!
  • Bei Gewitter ist Baden lebensgefährlich!
  • Überschätze im freien Gewässer nicht Kraft und Können! Luftmatratze, Autoschlauch und Gummitiere sind im Wasser gefährliches Spielzeug!
  • Schwimmen und baden an der Meeresküste ist mit besonderen Gefahren verbunden: Frage zuerst Ortskundige, bevor du ins Wasser gehst!
  • Nimm Rücksicht auf andere Badende, besonders auf Kinder!
  • Verunreinige das Wasser nicht und verhalte dich hygienisch!
  • Ziehe nach dem Baden das Badezeug aus und trockne dich ab!
  • Meide zu intensive Sonnenbäder!
  • Rufe nie um Hilfe, wenn du nicht wirklich in Gefahr bist; aber hilf anderen, wenn Hilfe not tut!


Mehr zu den Schwimmabzeichen auf der Website des Deutschen Schwimmverbandes